Berlin : Kurzmeldungen

NAME

Bundespräsident Johannes Rau besuchte gestern die Gedenkstätte Hohenschönhausen. Er sei auf eigenen Wunsch gekommen, sagte der Politiker, weil er sich der Arbeit der Gedenkstätte verbunden fühle. „Wir müssen die Zeitgeschichte alle zur Kenntnis nehmen“,betonte Rau auf seinem Rundgang an der Genslerstraße. Der einstige Häftling Herbert Pfaff (rechts) und der Direktor der Gedenkstätte, Hubertus Knabe, führten das Staatsoberhaupt durch das ehemalige Stasi-Gefängnis: durch das so genannte U-Boot Kellergefängnis sowie den Vernehmertrakt. Ehemalige Häftlinge, die Besucher regelmäßig durch das Gefängnis führen, berichteten Rau von ihren Erlebnissen. Sie forderten mehr Aufmerksamkeit für ihre Anliegen (Weiteres Seite 15). bey/Foto:dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben