Berlin : Kurzmeldungen

NAME

Ein bisschen nervös war sie schon. Regine Sylvester, leitende Redakteurin bei der „Berliner Zeitung“, Theodor-Wolff-Preisträgerin, eine gestandene Person, hatte vorher noch nie öffentlich was vorgelesen, schon gar nicht aus ihrem eigenen Roman. „Haben Sie alle was zu trinken?“ fragte sie bei der Vorstellung des Buches in die Runde. „Ist mir recht, wenn Sie sich schon einen anschickern.“

Das Buch heißt „Vorgeschriebene Flughöhe“ und ist soeben im Argon Verlag erschienen. Regine Sylvester arbeitet zwar für die Konkurrenz, aber man muss es ihr einfach lassen: Das ist gut beobachtet und witzig aufgeschrieben. Es geht um eine Frau in den Vierzigern und ihre Beobachtungen in der Großstadt, ihre Probleme mit dem Älterwerden, die kleinen und großen Verluste im Leben, das Verhältnis zu Männern, die Lust auf knackige Männerhintern – und die Liebesgeschichte mit einem deutlich jüngeren Kubaner, der Besitzer eines ganz bestimmten Hinterns ist. Naja, in der Aufzählung klingt das jetzt vielleicht nach „Petra“-Niveau, aber es ist messerscharf beobachtet und wird bei den meisten, die schon ein bisschen gelebt haben, einen hohen Wiedererkennungswert erreichen. Es ist wahr und trotzdem lustig. Bei der Lesung lachten einige immer wieder bitter auf, zum Beispiel als die Erzählerin, die selbst auch Journalistin ist, notiert, wie sie mit ihren über 40 Jahren aus dem Markt der begehrenswerten Frauen rutscht und notiert: „Jetzt traut sich jeder an mich ran – eindeutig eine Wertminderung.“

Nur eines sollte uns vielleicht zu denken geben: In einer Szene trifft sich die Führungselite Berlins zur Präsentation des „Berlin Special“ eines großen Magazins. Die Erzählerin ist auch da: „Der Chefredakteur wird seine Gründe haben, diesmal nicht über die Auflagenhöhe seines Magazins zu sprechen. Und wenn er abschließend zum Büfett einlädt – „Eisbein und Buletten, dazu ein Pils“ –, dann wissen die Gäste, dass auch dieses Magazin inzwischen sparen muss.“ Nach der Lesung gab es übrigens Buletten. Und Pils. fk

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben