Berlin : Kurzmeldungen

NAME

POLIZEI-NACHRICHTEN

Aus Langeweile zugeschlagen

Pankow. Die Polizei hat einer Jugendbande das Handwerk gelegt. Die sechs Jugendlichen im Alter von 14 und 15 Jahren hätten seit Januar in Niederschönhausen insgesamt 416 Mal gegen das Gesetz verstoßen, sagte ein Polizeisprecher. Auf ihr Konto gehen 210 Graffiti-Schmierereien, 102 Diebstähle, 29 Einbrüche, 9 Brandstiftungen und 5 Hausfriedensbrüche. Der Schaden wurde auf rund 148 000 Euro beziffert. Als Motiv gaben die Jugendlichen Langeweile, Lust am Zerstören und Gedankenlosigkeit an. ddp

Mordanschlag auf Ex-Frau

Steglitz. Nach einem Mordanschlag auf seine Ex-Frau und deren Mann ist ein 40-Jähriger aus Moabit festgenommen worden. Nach Polizeiangaben ging der Tatverdächtige Zivilfahndern nahe seiner Wohnung in der Beusselstraße ins Netz. Am Mittag hatte er dem Ehepaar an dessen Wohnung in Lichterfelde aufgelauert und mehrere Schüsse abgefeuert. Den 31-Jährigen traf er in beide Beine. Die Frau erlitt einen Streifschuss. dpa

Polizei sucht Opfer

Berlin. 66 Diebstähle bei Juwelieren hat die Polizei aufgeklärt, jetzt sucht sie weitere Opfer. Als Serientäter wird ein 41-Jähriger verdächtigt, der stets alleine, gepflegt und interessiert auftrat – um in einem unbemerkten Augenblick Schmuck einzustecken. 34 der sichergestellten Ketten konnte die Polizei noch nicht zuordnen und bittet um Hinweise unter 699 33143. Tsp

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar