Berlin : Kurzmeldungen

NAME

WAHL–TERMINE

Auf der Zielgeraden zur Wahl umwerben die Parteien die Wähler. Hinterher wird gefeiert. Wo sie kämpfen und Party machen:

SPD: Am Donnerstag, 17 Uhr, gibt es auf der Sonnenallee, Höhe Pannierstraße eine Straßenaktion zum Thema Migration mit dem Bundestagsabgeordneten Ditmar Staffelt. „Thierse trifft Peter Sodann“ am Donnerstag, 20 Uhr, in der Brotfabrik in der Prenzlauer Promenade 3. Im historischen Zillebus ist Staffelt am Sonnabend auf Abschlusstour in Neukölln. Zwischenstopps: 9-10 Uhr vor Reichelt in Alt-Rudow, 10.30-11.30 Uhr auf dem Vorplatz der Gropiuspassagen, 12-13 Uhr vor Leffers am Platz der Stadt Hof, 13.30-15 Uhr auf dem Hermannplatz.

CDU/CSU: Am Freitag feiert die Partei ihren Wahlkampfabschluss mit Edmund Stoiber in der Max-Schmeling-Halle am Falkplatz im Prenzlauer Berg. Die Veranstaltung startet um 18.30 Uhr und ist nur für CDU-Mitglieder, nach vorheriger Anmeldung unter www.cdunet.de . Mit Bundestagskandidat Kai Wegner feiert die CDU Spandau am Sonnabend ab 11 Uhr auf dem Marktplatz der Altstadt Spandau ihren Wahlkampfabschluss.

Grüne: Am Donnerstag lädt Verbraucherschutzministerin Renate Künast zur Wahlkampfabschlussparty von Tempelhof-Schöneberg in die Ufa-Fabrik. Unter dem Motto „Feuer und Flamme für Renate“, ab 20 Uhr, in der Viktoriastraße 10-18, der Eintritt ist frei. Der zentrale Wahlkampfabschluss ist am Freitag, ab 18.30 Uhr im Tempodrom. Mit dabei sind Außenminister Joschka Fischer und Renate Künast. Für die Feier ist eine Anmeldung erforderlich, entweder unter www.gruene-berlin.de oder per E-Mail an gremien@gruene.de .

PDS: Ihren zentralen Wahlkampfabschluss feiert die Partei am Donnerstag in der Arena in Treptow. Mit dabei sind Gabi Zimmer, Petra Pau, Roland Claus, Gregor Gysi und viele mehr. Einlass ist ab 17 Uhr, der Eintritt ist frei.

Schill: Am Sonnabend, ab 14 Uhr, spricht Hamburgs Innensenator Ronald B. Schill auf dem Alexanderplatz. Da die Abschlusskundgebung der Partei Rechtsstaatlicher Offensive unter höchsten Sicherheitsvorkehrungen stattfindet, führt die Polizei Kontrollen unter den Besuchern durch. ktr

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar