Berlin : Kurzmeldungen

NAME

Die blauen Linien sind schon da, jetzt fehlen noch die Läufer. Bevor am Sonntag zum 29. Mal der Berlin-Marathon startet, haben sich bezahlte Straßenmaler schon mal daran gemacht, ihnen, wie hier am Potsdamer Platz, den Weg zu weisen. Sieben Stunden lang pinselten die drei Männer nachts die Markierung auf den 42,195 Kilometer langen Weg der Marathonläufer. Die Arbeiten erforderten einigen Aufwand. Polizisten sperrten ab, die Linienziehung musste überprüft werden. Nach dem Lauf wird die Farbe durch Abnutzung und Regen verschwinden (Seite 18). mei / Foto: Kai-Uwe Heinrich

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben