Berlin : Kurzmeldungen

NAME

KURZ NOTIERT

Ströbele: Zeugen gesucht

Die Polizei sucht Zeugen, die den Überfall auf den Bundestagsabgeordneten Hans-Christian Ströbele gesehen haben. Ströbele war am Morgen des 20. September an einem Wahlstand am S-Bahnhof Warschauer Straße von einem Rechtsradikalen mit einem Schlagstock attackiert worden. Hinweise unter Telefon 699 37518. Ha

Drogendealer befreit

Ein 20-jähriger mutmaßlicher Drogendealer ist kurz nach der Festnahme von Komplizen befreit worden. Der Mann konnte untertauchen, hieß es bei der Polizei. Die Polizisten stellten den Jaguar des Dealers sicher. Darin fanden die Beamten „rauschgiftsuspekte Substanzen“. Bei der Festnahme an der Belßstraße in Lankwitz leistete der 20-Jährige Widerstand. Begleiter bedrängten und schlugen die Polizisten. Dies nutzte der 20-Jährige zur Flucht. Ein 24-Jähriger und sein 28-jähriger Bruder sowie zwei Jugendliche wurden vorübergehend festgenommen.ddp

Schulen stellen sich vor

Zum Tag der offenen Tür lädt am heutigen Freitag von 10 bis 16 Uhr das Hellersdorfer Oberstufenzentrum Gesundheit II (Peter-Weiss-Gasse 8). Auch Ärzte- und Zahnärztekammer wirken mit. Am Samstag kann man die Kreuzberger Aziz-Nesin-Grundschule kennen lernen. Von 11 bis 14 Uhr wird vermittelt, wie eine Deutsch-Türkische Europaschule arbeitet (Urbanstraße 15). sve

Stilwerk öffnet länger

Auch das Design-Center Stilwerk an der Kantstraße nutzt den morgigen „langen Sonnabend“ und öffnet bis 18 Uhr. Die Ausstellung „Foto Bild Berlin“ mit Werken von 24 europäischen Fotografen kann heute und morgen sogar bis 20 Uhr und am Sonntag bis 18 Uhr im Stilwerk besichtigt werden. CD

BVG erweitert Auskunft

Kundenanfragen und Beschwerden können bei der BVG vom 1. Oktober an auch per Fax oder per E-Mail erfolgen. Über Fax ist das Call-Center unter 256 49 256 zu erreichen, per E-Mail unter info@bvg.de . Telefonisch gibt es weiter unter 19 449 Auskunft – auch zum Marathon. Diese Nummer hatten wir gestern falsch angegeben. kt

0 Kommentare

Neuester Kommentar