Berlin : Kurzmeldungen

NAME

ANGEKOMMEN

Fernsehmann

Wie bei der „Tour de France“: Ein Motorrad mitten in der Menge, hinten ein Kameramann drauf. Daneben läuft ein Mann – rückwärts. Redet mit einem anderen Läufer, die Kamera filmt. Der rennende Reporter.

Klassiker

Nicht nur Musikgruppen heben die Stimmung entlang der Strecke. Auch Anwohner tragen das Ihre bei. Hoch über dem Kottbusser Damm schallen Bachs „Brandenburger Konzerte“ von einem Balkon. Die Leute von oben winken. Von unten winken die Läufer zurück.

PP

Die Sonnenallee hinab wachsen grüne Büsche auf dem Mittelstreifen. Gute Gelegenheit für männliche Läufer, sich zu erleichtern. Ein zuschauender Vater sagt zu seinem Kind: „Nicht hinschauen, da wird gepullert.“

Unterirdisch

Der „1. Flensburger Lauftreff“ mit fünf Mitgliedern will zur Uhlandstraße. Sie kommen aber mit dem Fahrkartenautomaten nicht klar. „Gibt’s eine Gruppenkarte?“ – Da müssen Sie „Weiter“ drücken. „Jaaaa… Nee: das ist ’ne Tageskarte! Zu teuer. Dann Einzel-Fahrscheine.“ Das könnte die BVG mal machen für Auswärtige: einen übersichtlichen Tarifplan in die Nähe der Automaten hängen. Die Flensburger jedenfalls tun gut daran, sich Tickets zu kaufen. Die BVG hat am Marathon–Tag etliche Kontrolleurs-Trupps in die vollen U-Bahnen geschickt.

Welle klappt nicht

Kurz bevor der Kenianer Raymond Kipkoech als erster die Zielgerade an der Tauentzienstraße erreicht, wird das Publikum am Straßenrand vom Ziel-Moderator aufgefordert: „Macht eine Welle, streckt die Arme aus“. Das mit der Welle will nicht recht klappen. Aber der Beifall ist umso besser.

Zeig her Deinen Fuß!

Die Siegerin der Frauen, Naoko Takahashi, hat sich am Fußballen eine Blutblase gelaufen. Von japanischen Journalisten umlagert, zeigt sie sie am Rande der Pressekonferenz her. Kameras senden das Malheur am zierlichen Fuß um die halbe Welt.

Kuss vor Schluss

Das Ziel vor Augen, setzt ein Mann zum Schlussspurt an. Da springt ihm seine Freundin entgegen – und knutscht ihn ab. Derart aufgehalten, werde er eine Zeitgutschrift von zehn Sekunden bekommen, verkündet der Zieleinlaufs-Moderator über Lautsprecher.

Stolz

Hinterm Ziel: Ein Mann rollt sich zu Boden, sein Knöchel ist dick geschwollen. Zwei Sanitäter kommen mit Trage – aber er steht auf: Solange er noch humpeln kann… how

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben