Berlin : Kurzmeldungen

-

Puppenspiel ist kein Kinderspiel, schlägt aber gerade die Kleinen seit jeher in seinen Bann. Wenn der Kasper mit dem Kopf wackelt, der böse Wolf das Maul sperrangelweit aufklappt und Rumpelstilzchen wie ein Derwisch um sein Feuer herumspringt, folgen Kinderaugen fasziniert jeder Bewegung der toten, so lebendigen Holz, Stoff-, Papierwesen. Die Puppen stecken auf Stöcken, hängen an Schnüren, sind Hände, die sich verkleidet haben, und haben sich jetzt alle miteinander im FEZ Wuhlheide versammelt, wo noch am heutigen Sonntag das sechste Puppentheaterfest stattfindet. Ein Dutzend Ensembles spielt auf zehn Bühnen Märchen und andere Geschichten, beginnend um 10.40 Uhr mit „Rotkäppchen“ vom Papiertheater Invisius und endend um 17.20 Uhr mit „Angsthase, Pfeffernase“ vom Weiten Theater.

Die Karten kosten sieben Euro für Erwachsene und fünf Euro für Kinder ab zwei Jahren und gelten den ganzen Tag. Adresse: An der Wuhlheide 197. how/Fotos: Götz Schleser

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben