Berlin : Kurzmeldungen

-

KURZ NOTIERT

32 Boote gekentert

Der schöne Herbsttag hat gestern viele Berliner Segler veranlasst, noch einmal aufs Wasser zu gehen. Dabei sind 32 Mal Boote gekentert. Zwei Segler mussten mit Verletzungen ins Krankenhaus gebracht werden. Ein Jollenkreuzer war in einer schweren Gewitterböe gekentert. Die unterkühlten Segler wurden von einem Rettungsboot übernommen. Das teilte die Deutsche LebensRettungs-Gesellschaft am Sonntag mit. Tsp

Protest gegen Abschiebung

Rund 150 Menschen haben am Sonntag in Berlin gegen die Abschiebung von Roma-Flüchtlingen nach Jugoslawien demonstriert. Die Kundgebung vor dem Hotel Estrel in Neukölln verlief nach Polizeiangaben friedlich. Zeitgleich fand in dem Hotel der SPD-Bundesparteitag statt. „Wir fordern ein gesichertes Bleiberecht“, sagte ein Sprecher der Roma. Viele Familien lebten seit Jahren in Deutschland. In Jugoslawien erwarte sie Rassismus und Perspektivlosigkeit.

Die Delegierten des Parteitags wurden aufgefordert, sich für ein Bleiberecht der Roma-Flüchtlinge einzusetzen. Diese sind in Deutschland lediglich geduldet und müssen mit ihrer Abschiebung rechnen.dpa

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar