Berlin : Kurzmeldungen

-

Pixelpark bleibt Ladenhüter

Bertelsmann ist weiter auf der Suche nach einem Käufer für seinen angeschlagenen InternetDienstleister Pixelpark. Die am Wochenende als möglicher Erwerber des 60-prozentigen Bertelsmann-Anteils genannte Düsseldorfer Unternehmensberatung Droege & Comp ist nicht mehr interessiert. „Wir standen zwar in Verhandlungen, haben aber nicht gekauft. Wir werden auch nicht kaufen“, stellte eine Droege-Sprecherin am Montag klar. Absagen erhielt Bertelsmann auch vom IT-Berater Cap Gemini und vom Softwarekonzern SAP. dpa

Berliner fliegen billiger

Die Billig-Fluglinien auf den drei Berliner Flughäfen gewinnen weiter an Bedeutung. Der Anteil der Billig-Flieger von derzeit 20 Prozent am Verkehrsaufkommen werde mit Beginn des Winterflugplans nochmals steigen, teilte die Berlin Brandenburg Flughafen Holding am Montag mit. Erwartet wird nach Angaben des Sprechers ein Plus von bis zu fünf Prozent. Neu hinzu kommen die Fluggesellschaften Germanwings und Hapag-Lloyd Express. Wichtigste Verbindung in diesem Winter ist London, das aus Berlin 90 Mal pro Woche angeflogen wird. dpa

Ruhnke heißt bald Synoptik

Die Berliner Traditionsfirma Ruhnke Optik benennt sich am Donnerstag in Synoptik um. Das 1896 von Carl Ruhnke am Spittelmarkt gegründete Unternehmen gehört bereits seit Anfang vorigen Jahres zu Synoptik, der größten dänischen Optikerkette. Die Zahl der Filialen in Berlin, Bremen, Hamburg, Hannover, Kiel und München ist seitdem um fünf auf 52 gestiegen. Allein in Berlin gibt es 29 Geschäfte. Insgesamt beschäftigt die Firma rund 350 Mitarbeiter . CD

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben