Berlin : Kurzmeldungen

-

GEDENKEN

Am Potsdamer Platz bemalt der Künstler Hans Martin Fleischer zwischen 10 und 19 Uhr ein Mauersegment. Am Ende der Aktion wird dort in 27 Sprachen der Satz „An dieser Stelle entstand 1989 die erste Lücke in der Berliner Mauer“ zu lesen sein. Der bekannte Mauermaler Thierry Noir signiert ein weiteres Mauerstück, das ab 10 Uhr vor dem Hotel Kolumbus in der Genslerstraße 18 aufgestellt wird.

Das Künstlerhaus Berlin in der Hannoverschen Straße 5 zeigt um 15 Uhr den Film „Vexations“, eine Dokumentation des EricSatie-Konzerts auf dem Mauerstreifen vor dem Reichstag von 1990. Um 19 Uhr läuft „3 Stern Rot“, ein Film über das Schicksal eines jungen DDR-Grenzers.

Der SPD-Ortsverein Stern/Drewitz/Kirchsteigerfeld erinnert auf dem ehemaligen Grenzstreifen zwischen Berlin-Steinstücken und dem Potsdamer Musikerviertel um 18 Uhr an den Mauerfall. Anschließend erzählen die beiden SPD-Politiker Andrea Wicklein und Klaus-Uwe Benneter im Berufsbildungswerk des Oberlinhauses (Steinstraße 82) , wie sie den 9. November 1989 erlebten. Einfach nur gefeiert wird der Mauerfall im Emil Bock Institut (21 Uhr) in der Ackerstraße 162 und in der Alten Apotheke (20 Uhr) in der Schivelbeiner Str. 23.

Den ganzen Tag über finden darüber hinaus zahlreiche Mauerspaziergänge statt. Weiteres hierzu unter www.zitty.de .

0 Kommentare

Neuester Kommentar