Berlin : Kurzmeldungen

-

KURZ NOTIERT

Hilfe aus Hamburg

In die Debatte um Berlins maroden Haushalt hat der Chef der Hamburger SPDFraktion, Uwe Grund, ein neues Finanzierungsmodell für Berlin gefordert. „Wir brauchen eine radikale Lösung“, sagte Grund am Sonntag in Hamburg. Er schlug vor, der Bund solle nach dem Beispiel der US-amerikanischen Hauptstadt Washington dauerhaft einen wesentlichen Teil der Kosten Berlins übernehmen. Ein überschuldetes und überfordertes Berlin sei eine Belastung für die Solidargemeinschaft von Bund und Ländern. In den USA werde fast die Hälfte des Etats der Hauptstadt Washington, D.C. durch den Bund erbracht. ddp

Karge kämpft um seinen Job

Der Streit um den geschassten Berliner Generalstaatsanwalt Hansjürgen Karge geht vor Gericht weiter. Am 29. November verhandelt das Verwaltungsgericht über einen Eilrechtsschutzantrag von Karge. Damit wolle der abgewählte Chefankläger erreichen, dass der Widerspruch gegen seine Demission aufschiebende Wirkung hat und er bis zur Entscheidung über eine Klage wieder an seinem Schreibtisch sitzen kann.  Das Abgeordnetenhaus hatte Karge auf Initiative von Justizsenatorin Karin Schubert (SPD) Ende August abgewählt. Schubert sah das Vertrauen zu dem Chefermittler als gestört an. dpa

Die Narren kommen

Zum Auftakt der närrischen Zeit will Justizsenatorin und Bürgermeisterin Karin Schubert (SPD) Amtskasse und Rathausschlüssel heute nicht kampflos herausrücken. Sie treffe das Berliner Prinzenpaar an diesem Montag erstmals und freue sich schon sehr, teilte die bekennende Karnevalistin Schubert mit. Traditionsgemäß stürmen Karnevalisten am 11.11. um 11.11 Uhr das Rathaus, nehmen Kasse und Schlüssel an sich und dokumentieren damit die Machtübernahme des Prinzenpaares während der närrischen Zeit. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar