Berlin : Kurzmeldungen

-

Seit drei Jahren ist das SonyCenter europäischer Hauptsitz des japanischen Elektronik- und Unterhaltungskonzerns. Sony begründete den Umzug von Köln an den Potsdamer Platz damals mit der „zukünftig tragenden Rolle Berlins als Schnittstelle zwischen Ost und West“ sowie der wachsenden Bedeutung der Hauptstadt. In Berlin sind auch die Sony Music Entertainment und die Tochter Columbia Tristar Film angesiedelt. Das Sony-Center mit seinem Dach aus Stoff und Glas ist eine Touristenattraktion; in einem der sieben Gebäude ist die Europazentrale auf einer Fläche von 20 000 Quadratmetern angesiedelt. Der Konzern erzielte mit weltweit 168 000 Beschäftigten in 1068 Tochtergesellschaften im Geschäftsjahr 2001/02 einen Umsatz von knapp 57 Milliarden US-Dollar. Etwas mehr als ein Fünftel davon wird in Europa erwirtschaftet. In Deutschland ist Sony nach eigenen Angaben Marktführer in der Unterhaltungselektronik. Hier setzte das Unternehmen mit rund 1100 Mitarbeitern 1,32 Milliarden Euro um. Foto: Imago

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben