Berlin : Kurzmeldungen

Deike Diening

TORTENSCHLACHT

Kleines Schloss im Schlosspark Babelsberg, Potsdam, Tel. (0331) 705156, Öffnungszeiten dienstags bis sonntags von 11-18 Uhr.

Wenn die ermattete Sonne noch einmal für einen jahreszeitlichen Schlussapplaus die Bühne betritt, dann sollte man ihr die Ehre erweisen und spazieren gehen. Man kann zum Beispiel rausfahren nach Potsdam, in den Schlosspark Babelsberg, wo die Luft frisch, der Blick auf die Glienicker Brücke unverstellt ist und auch das Laub der Bäume nicht mehr die Sicht beeinträchtigt. Derartige Ertüchtigung regt den Kreislauf an, lüftet das Hirn und wird nicht unter zwei Stück Kuchen belohnt.

Mitten im Schlosspark, wenn man so richtig durchgewindet und rotnasig um die Ecke biegt, recht nah am Wasser, liegt ein kleines weißes Haus, das in der Geschichte schon einmal adligen Flitterwöchnern diente.

Heute taut hier Familie Lehmann für Sie auf. So steht das natürlich nicht in der Karte, so schmeckt bloß der Kuchen. Schwedische Mandeltorte und Rhabarber-Erdbeer-Blechkuchen, Namen, wie von der Bo-Frost-Liste. Wir tauen ebenfalls auf. Es gibt Situationen, da muss man nehmen, was man kriegt.

Die Decken sind ziemlich niedrig, Musik wird keine gespielt, am Wochenende sind die Tische mit vertraut murmelnden Sonntagsfamilien besetzt, die auf den braunen Feinripp-Kunststoffstühlen sitzen. Es bedienen Frauen in schwarz-weiß-gestreiften Blusen mit Pferdeschwänzen, die sind so streng, dass kein Haar sich heraustraut. An den Wänden hängen Stiche von Garten- und Bauwerksplänen, mehrere kleine Garderoben portionieren die Mäntel der Gäste in ordentliche Häufchen, durch kleine Fenster blickt man auf Wasser. Ist es das, was man außerhalb des Landes mit deutscher Gemütlichkeit meint?

Die heiße Schokolade ist auch eine äußerst süße Schokolade und mit der Sprühsahne haben sie nicht gegeizt. Der Magen ist jetzt erst einmal gründlich zugeleimt. Kommentar meines Begleiters: „Da hätten wir auch am S-Bahnhof ein Snickers kaufen können.“ Aber Snickers macht doch nicht warm, Dummerjan.

Man kann dann noch ein bisschen weiterwandern, nur so, damit der Kuchen ein Stück absackt. Und im Schloss Babelsberg, wenn es noch nicht fünf ist, kann man gegen geringe Gebühr in großen Schlosspuschen durch die Gemächer schlurfen. Sehr schön sind die und einen Teesalon gibt es auch, einen Tanzsaal und preußische Geschichte unter Glas. Und wenn man lieb ist, erzählen die Aufpasser Geschichten.

0 Kommentare

Neuester Kommentar