Berlin : Kurzmeldungen

-

Gratulanten in der Landesvertretung NordrheinWestfalens – auch Bundespräsident Johannes Rau und seine Frau Christina waren auf Einladung des nordrhein-westfälischen Ministerpräsidenten Peer Steinbrück (r.) zur Eröffnung der neuen Vertretung gekommen. Insgesamt feierten rund 1000 Gäste den neuen Bau. 30 Millionen Euro waren nötig, um das einzigartige Glas-Stahl-Gebilde entstehen zu lassen. Wie Johannes Rau haben auch die Minister Wolfgang Clement und Ulla Schmidt ihre Wurzeln im bevölkerungsreichsten Bundesland, und Bundeskanzler Gerhard Schröder stammt aus dem westfälischen Mossenberg, NRW. Bundestagspräsident Wolfgang Thierse, etliche Botschafter und zahlreiche Spitzenvertreter aus Wirtschaft, Kultur und Medien kamen in die Hiroshimastraße 12-16 in Tiergarten. Dort freute sich die Bevollmächtigte des Landes, Staatssekretärin Jutta Köhn auf ihre Kollegen aus den anderen Bundesländern, die fast vollständig zugesagt hatten. So wurde geplaudert, angestoßen – und zugehört. Die Band von Götz Alsmann und ein englisches A-Capella-Ensemble zeigten, dass die Botschaft des Landes an Rhein und Ruhr auch akustisch einiges zu bieten hat. Bi/Foto: Fabian

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben