Berlin : Kurzmeldungen

-

Nicht alle Kunden fahren mit Bahncard besser. Es bringt nichts, für eine einzige Bahnreise im Jahr die Rabattkarte zu kaufen – vor allem, wenn man planen kann. Wer häufig fährt, holt den Preis der Bahncard aber recht schnell wieder herein.

Die neue Bahncard kostet 60 Euro. Sie lohnt sich, wenn man in einem Jahr zwei längere Reisen unternimmt. Da sie 25 Prozent Rabatt auf alle Angebote bringt, kann man auch die FrühbucherPreise nochmals drücken. Ein Beispiel: Wer von Berlin nach Köln fährt, übers Wochenende bleibt und sich sieben Tage zuvor einen Frühbucher-Platz ergattert hat, kann mit der neuen Bahncard bis zu 24,10 Euro sparen. Wer zum Normalpreis kurz entschlossen reist, spart 40,20 Euro.

Die nur noch am heutigen Sonnabend erhältliche alte Bahncard für 140 Euro gibt einen Rabatt von 50 Prozent, aber nur auf den teuren Normalpreis, der aber nie ausverkauft ist. Sie lohnt sich für alle, die viel und spontan fahren. Bei der Beispiel-Fahrt nach Köln kann man 80,40 Euro sparen und fährt bei voller Flexibilität günstiger als mit Frühbucher-Rabatt.

Wer ganz viel Bahn fährt – mal geplant, mal spontan –, kann auch eine alte und eine neue Bahncard parallel nutzen. rau

0 Kommentare

Neuester Kommentar