Berlin : Kurzmeldungen

-

Durch Scheiben ins Autohaus

Neukölln. Einen Sachschaden von über 100 000 Euro haben Einbrecher am Donnerstag in einem Autohaus am Tempelhofer Weg in Neukölln angerichtet. Sie fuhren mit einem zuvor gestohlenen Geländewagen durch die Verglasung. Mehrere vor und im Verkaufsraum stehende Fahrzeuge wurden beschädigt. Einer der vermutlich drei Täter, ein 20Jähriger aus Neukölln, wurde festgenommen. Die anderen sind flüchtig. Auf das Konto der Einbrecher gehen zudem der Diebstahl von vier Fahrzeugen sowie ein Einbruch in einen Autohandel in der Haarlemer Straße am Wochenende. Die Täter sollen mit dem Geländewagen das Tor eines Autohauses in der Zaandamer Straße beschädigt und Computer, Telefone und andere technische Geräte entwendet haben - sowie das Auto, das sie als Ramme benutzten. ddp

Aus Eifersucht geschossen

Charlottenburg. Aus Eifersucht schoss ein 38-Jähriger auf den neuen Freund seiner Ex-Frau. Die 31-jährige hatte sich im Mai getrennt. Seither verfolgte ihr Ex-Mann sie und ihren Freund. Am Donnerstag stand der Ex-Mann mit seinem Auto an der Schlüterstraße vor der Wohnung des Nachfolgers und beleidigte die Frau am Telefon. Dem Freund wurde es zu bunt: Bewaffnet mit Schuhspannern rannte er auf die Straße und schlug Scheiben am Auto des Ex-Mannes ein. Dieser schoss, er traf nicht. weso

0 Kommentare

Neuester Kommentar