Berlin : Kurzmeldungen

-

Auch Sibel Tosun hat in ihrem Zeitungsladen an der Schöneberger Hauptstraße noch einige alte, pfandfreie Getränkeverpackungen. Sie rechnet allerdings mit Problemen, wenn diese Restbestände verkauft sind. „Für zurückgebrachte Dosen und Flaschen habe ich überhaupt keinen Platz.“ Außerdem wisse sie bisher nicht, an wen sie das Leergut anschließend weitergeben kann. Trotzdem will die Händlerin auch weiterhin Bier, Cola und Mineralwasser anbieten. Sonst verliere sie Kunden an andere Geschäfte in der Umgebung, fürchtet sie. CD

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben