Berlin : Kurzmeldungen

-

POLIZEINACHRICHTEN

Eisangler ertrunken

Köpenick. Die Leiche eines 59-jährigen Mannes haben Beamte der Wasserschutzpolizei Sonntagvormittag unter dem Eis des Müggelsees gefunden. Der Mann wurde seit Sonnabend vermisst. Er hatte Angehörigen gesagt, er wolle zum Eisangeln. Offenbar war er auf der nicht tragfähigen Eisdecke eingebrochen. Die Suchmannschaften fanden die bereits ins Eis eingefrorene Leiche in Höhe der Fürstenwalder Allee.weso

Ausbrecher gefasst

Berlin/Altscherbitz. Es war sein Hertha-Schal, der Aufmerksamkeit erregte. Der am 16. Januar aus dem Maßregelvollzug in Altscherbitz (Sachsen) entflohene Matthias M. ist am Sonnabend in einem Treffpunkt für Obdachlose in Moabit erkannt und festgenommen worden. Der Mann saß seit 1993 wegen versuchten Totschlags im Maßregelvollzug. Obwohl er bereits 1998 einmal geflohen war, erhielt er die nach dieser Haftzeit üblichen Vollzugslockerungen – und flüchtete während einer Kinovorstellung. 1993 hatte er in Leipzig ein Auto gestohlen und den Besitzer mit einer Axt niedergeschlagen.weso

Anschlag auf BVG-Bus

Neukölln. Nach einem erneuten Anschlag auf einen BVG-Bus haben Passanten in Rudow die beiden jugendlichen Täter gestellt. Die beiden 16-Jährigen hatten, wie erst am Sonntag bekannt wurde, schon Freitagabend einen Hammer auf den Bus der Linie 172 geworfen. Eine Scheibe zersplitterte, verletzt wurde niemand. Ein Fahrgast war an der nächsten Haltestelle ausgestiegen und hatte die Jugendlichen gestellt. Die Polizei geht nicht davon aus, dass die beiden auch für frühere Anschläge verantwortlich sind.weso

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben