Berlin : Kurzmeldungen

-

KURZ NOTIERT

Bund soll mehr zahlen

Die jährlichen Zahlungen des Bundes für hauptstadtbedingte Sicherheitsaufgaben decken nach Angaben von Innensenator Ehrhart Körting (SPD) bei weitem nicht die Kosten. Die tatsächlichen Ausgaben lägen bei rund 100 Millionen Euro, gezahlt würden aber nur 38,4 Millionen Euro, sagte Körting vor Abgeordneten. Bei Neuverhandlungen mit dem Bund im Jahr 2004 solle dies auch geltend gemacht werden. OD

Hoffnung für LoveParade

Der Medienbeauftragte für Berlin und Brandenburg, Bernd Schiphorst, will sich noch in dieser Woche auf die Suche nach Sponsoren für die nächste Love-Parade begeben. Wie berichtet, bat ihn der Senat darum, nachdem die Veranstalter des Techno-Spektakels ein Ende der Parade aus Geldmangel in Aussicht gestellt hatten. Man müsse sich dringend um finanzkräftige Sponsoren bemühen, hieß es.

Körting überprüft Verträge

Nach der Dolmetscher-Affäre beim Landeskriminalamt wird nach Angaben des Innensenators Ehrhart Körting (SPD) auch in anderen Bereichen der Polizei der Inhalt von Verträgen überprüft. Dies sagte er im Innenausschuss des Abgeordnetenhauses. Dabei solle ermittelt werden, ob bestimmte externe Fachleute bevorzugt wurden. Bei der Affäre ging es um Verträge mit Dolmetschern, die im Gegenzug für Computer-Geschenke an das LKA Aufträge erhalten haben sollen. OD

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben