Berlin : Kurzmeldungen

-

KURZ NOTIERT

Industrie verliert 4000 Stellen

In der Industrie sind 2002 mehr als 4000 Arbeitsplätze verloren gegangen. Zum Jahresende waren in den größeren Betrieben noch 107 721 Arbeiter und Angestellte beschäftigt, wie das Statistische Landesamt mitteilte. Im Vergleich zu 2001 bedeutete dies einen Rückgang von 3,7 Prozent. Erfasst wurden nur Betriebe mit mehr als 20 Beschäftigten. Zugleich gab es den größten Umsatzeinbruch seit fünf Jahren. dpa

Konzert für Suppenküche

Die Philharmonischen Geigen geben am Sonntag ein Benefizkonzert für die Suppenküche der Franziskaner in Pankow. Die Streichervereinigung spielt ab 17 Uhr im Atrium der Deutschen Bank (Unter den Linden), wie der Inner Wheel Club Tiergarten ankündigte, der das Konzert organisiert. KNA

Woche der Brüderlichkeit

Erstmals wird bei der Berliner „Woche der Brüderlichkeit“ eine islamische Vereinigung mit einer Veranstaltung vertreten sein. Eröffnet wird die 52. „Woche der Brüderlichkeit“ am Sonntag im Centrum Judaicum (Oranienburger Straße 29). Das vollständige Programm mit 92 Veranstaltungen ist unter www.gcjz-berlin.de im Internet abrufbar. Die bundesweite „Woche der Brüderlichkeit“ vom 9. bis 16 März steht unter dem Motto „Uns ist gesagt was gut ist“. KNA

Mehr Zebrastreifen

Die Zahl der Zebrastreifen soll weiter steigen. Nachdem im vergangenen Jahr 32 dazugekommen waren, sollen zu den bestehenden 135 Zebrastreifen 52 weitere angelegt werden. Die Fußgängerüberwege sollen nach Polizeiangaben in dieser Woche verstärkt überwacht werden, um an richtiges Verhalten zu erinnern. Bei 128 Verkehrsunfällen seien 2002 von 50 verunglückten Personen 27 schwer verletzt worden.dpa

CDU sagt Aschermittwoch ab

Die CDU hat ihre Veranstaltungen zum Politischen Aschermittwoch wegen des Todes ihres Abgeordneten Peter Kittelmann abgesagt. Ursprünglich sollte am Mittwoch CDU-Chef Christoph Stölzl in der Moabiter Arminius-Markthalle reden. Kittelmann war am Samstag im Alter von 66 Jahren an Krebs gestorben. Der Vorsitzende des CDU-Kreisverbandes Mitte hatte die CDU jahrzehntelang im Abgeordnetenhaus, im Bundestag und im Europaparlament vertreten. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben