Berlin : Kurzmeldungen

-

POLIZEINACHRICHTEN

Bescheidener Bankräuber

Prenzlauer Berg. Die Polizei fahndet nach einem bescheidenen Bankräuber. Der etwa 20 bis 30 Jahre alte Mann hatte am 26. Februar gegen 15.15 Uhr die Filiale der Berliner Sparkasse in der Schönhauser Allee 83 in Prenzlauer Berg überfallen und auf einem Zettel die Auszahlung von lediglich 4500 Euro verlangt. Dabei war er von der Überwachungskamera fotografiert worden (siehe Bild). Der Täter ist 1,80 bis 1,85 Meter groß, sehr schlank und hat ein schmales Gesicht. Er hat dunkelbraune Koteletten und trug eine Strickmütze und eine auffällig rot-braun karierte Winterjacke. Hinweise unter 69938490. dpa

Lkw aus dem Verkehr

Spandau. Einen bereits im November 2002 aus dem Verkehr gezogenen Lastwagen hat die Polizei jetzt erneut sichergestellt. Der Polizeibeamte hatte wegen wegen defekter Bremsen im vergangenen Jahr Fahrzeugschein und Kennzeichen des Lasters eingezogen. Der Fahrer, ein 25 Jahre alter Pole, musste tausend Euro zahlen. Der Lastwagen sei als „Ware“ nach Polen ausgeführt und mit neuer Zulassung zurückgebracht worden, so die Polizei. Er hatte immer noch dieselben Mängel wie vorher und wurde sichergestellt. dpa

Wohnungsbrand durch Kerze

Mitte. Eine unbeaufsichtigt brennende Kerze war vermutlich die Ursache für einen Wohnungsbrand, der in der Nacht zum Montag in der Torstraße ausbrach. Der 30-jährige Wohnungsmieter erlitt eine Rauchvergiftung. Andere Hausbewohner blieben unverletzt. Bei dem Brand, der gegen Mitternacht ausbrach, wurde ein Zimmer der Wohnung zerstört. fk

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben