Berlin : Kurzmeldungen

Welche Rolle spielen die Gesundheitsämter?

-

Jeder auftretende Meningitisfall oder auch nur Verdachtsfall muss sofort bei den Gesundheitsämtern angezeigt werden. Bei Meningitis wie auch bei anderen schweren Infektionskrankheiten wie Diphterie oder Typhus gilt in Deutschland die Meldepflicht, der jeder Arzt nachkommen muss. Die Gesundheitsämter werden dann sofort aktiv, um zu verhindern, dass eine Epidemie ausbricht. Die Gesundheitsaufseher in den Ämtern sind dann vor allem beschäftigt, Kontaktpersonen des Erkrankten ausfindig zu machen. Aufgrund dieser vielfältigen Vorsichtsmaßnahmen hat es in Deutschland eine epidemieartige Verbreitung der Krankheit nicht mehr gegeben. Es bleibt bei einem Auftreten der Meningitis in Einzelfällen. In afrikanischen Ländern hingegen kommt es immer wieder zu massenhaften Erkrankungen und Epidemien. In Burkina Faso starben beispielsweise im Februar 2002 nach Angaben von Ärzte ohne Grenzen rund 1400 Menschen an Hirnhautentzündung. I.B./sik

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben