Berlin : Kurzmeldungen

-

KURZ NOTIERT

Weniger Firmenpleiten

Trotz Konjunkturflaute ist die Zahl der Unternehmenspleiten in Berlin im vergangenen Jahr leicht gesunken. Wie das Statistische Landesamt mitteilte, mussten insgesamt 2094 Firmen Insolvenz anmelden, ein Rückgang um 0,7 Prozent. Zugleich gab es bei den Verbraucherinsolvenzen einen Rekord. 820 Berliner mussten zum Amtsgericht, weil sie völlig die Kontrolle über ihre Finanzen verloren hatten. Das waren fast doppelt so viel wie im Jahr zuvor. dpa

Parlament berät Bankverkauf

Das Abgeordnetenhaus will am Donnerstag in einer aktuellen Stunde die Situation in der Hauptstadt nach dem Ausbruch des IrakKriegs behandeln. Außerdem soll auf Antrag der CDU über den gescheiterten Verkauf der Bankgesellschaft diskutiert werden. Auf der Tagesordnung steht zudem eine Debatte über die Jugendpolitik des Senats. dpa

Steffel bleibt CDU-Kreischef

Der CDU-Fraktionschef Frank Steffel kann auf seine Hausmacht bauen. Er wurde am Dienstagabend mit 92 Prozent der Stimmen als CDU-Kreisvorsitzender in Reinickendorf wiedergewählt. Der 37-Jährige erhielt nach Angaben eines Sprechers 89 Ja-Stimmen, acht Delegierte votierten gegen ihn. ddp

Nacht der Wohnungssuche

Am Sonnabend, 29. März, laden die Wohnungsbaugenossenschaften Lichtenberg und „Vorwärts“ zur „Langen Nacht der Wohnungsbesichtigung“. Von 19 bis 23 Uhr kann man Musterwohnungen unter anderem an der Frankfurter Allee, der Landsberger Allee und in Friedrichsfelde ansehen. Informationen: Tel. 5229 4174 oder 9700 0371. how

0 Kommentare

Neuester Kommentar