Berlin : Kurzmeldungen

-

KURZ NOTIERT

BSRAusschuss beginnt Arbeit

Zur Aufklärung der falschen Abrechnungen der BSR tritt heute der Sonderausschuss des Abgeordnetenhaus zur konstituierenden Sitzung zusammen. Der Ausschuss soll prüfen, wieso die BSR von 1999 bis 2002 zu hohe Gebühren für die Straßenreinigung berechnet hat und wie die zu viel berechneten 60 Millionen Euro zurückerstattet werden können. In der Folge des Abrechnungsskandals verloren der Vorstandsvorsitzende Peter von Dierkes und der Finanzvorstand der BSR, Arnold Guski, ihre Posten. dpa

Verdi-Chef droht dem Senat

In den Tarifverhandlungen für die rund 100 000 Arbeiter und Angestellten des Berliner öffentlichen Dienstes hat der Verdi- Bundesvorsitzende Frank Bsirske dem Land eine härtere Gangart angekündigt. Für den Ausstieg aus dem Flächentarifvertrag gebe es keine Belohnung, kündigte er am Wochenende bei einer Konferenz der Dienstleistungsgewerkschaft an. Für Mittwoch sind erneut Warnstreiks in Berlin angekündigt. Die Gewerkschaften wollen, dass der Senat die bundesweiten Tarifsteigerungen von 4,4 Prozent bis 2005 übernimmt. dpa

Berlin kassiert für sein @

Wer eine E-Mail-Adresse nach dem Muster name@berlin.de haben möchte, muss dafür jetzt zahlen. Auf der Homepage des Landes Berlin wird eine „Premium-Mitgliedschaft“ in einem „Berlin Online Club“ angeboten, die zur Hauptstadt-Mailadresse berechtigt und 18 Euro im Jahr kosten soll. Günstiger gibt es den Zugang für Kunden von Volksbank, Sparkasse sowie Tip-Abonnenten. dpa

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben