Berlin : Kurzmeldungen

-

KURZ NOTIERT

Neues Verlagshaus

Der CornelsenVerlag feiert am heutigen Dienstag das Richtfest für sein zweites Gebäude an der Mecklenburgischen/Ecke Friedrichshaller Straße in Wilmersdorf. Das Unternehmen ist auf Lehrbücher spezialisiert, die Hauptgesellschafterin Ruth Cornelsen leitet auch eine Kulturstiftung. CD

Mauerteile werden umgesetzt

Wegen Bauarbeiten am Leipziger Platz müssen zwei Teile der ehemaligen Berliner Mauer zeitweilig weichen. Am Leipziger Platz beginnen in Kürze Straßenbauarbeiten, zudem werden Leitungen verlegt, wie die Senatsverwaltung für Stadtentwicklung am Montag mitteilte. Die dort noch am Originalplatz stehenden Mauerteile wären durch die Sanierungsarbeiten am Mischwasserkanal in ihrer Standsicherheit gefährdet. Deshalb werden die beiden Mauerteile am Donnerstag von Restauratoren entfernt und im Bezirksamt Mitte eingelagert. Sie sollen denkmalgerecht saniert und Ende 2004 wieder aufgestellt werden. Tsp

Engpass im Tunnel

Von heute an werden im Tunnel der Bundesallee am Bundesplatz die Fahrspuren Richtung Zoo eingeschränkt, um die losen Fliesen an den Wänden entfernen zu können. In der Röhre Richtung Süden wurden die Abbrucharbeiten nach Angaben der Stadtentwicklungsverwaltung Ende der vergangenen Woche beendet. Die Arbeiten in der Röhre Richtung Zoo werden voraussichtlich bis Ende Mai dauern. Ende Dezember hatten sich an den Wänden Fliesen gelöst. Der Tunnel musste deshalb vorübergehend ganz gesperrt werden. kt

Ausstellung zur Luftbrücke

55 Jahre nach der Berliner Luftbrücke erinnert von Donnerstag an eine Ausstellung an eine der größten Hilfsaktionen für die deutsche Bevölkerung. Besucher der Veranstaltung im Alliierten-Museum in der Britischen Botschaft können sich informieren und mit Hilfe eines Flugsimulators eine der damals eingesetzten Maschinen steuern. dpa

Spenden für Erdbebenopfer

Türkische und deutsche Unternehmer haben gemeinsam zu Spenden für die Erdbeben-Opfer in der Türkei aufgerufen. Die Menschen dort bräuchten jetzt rasch Hilfe, teilte die Türkisch-Deutsche Unternehmervereinigung Berlin-Brandenburg am Montag mit. Deshalb könnten Spenden unter dem Stichwort „Erdbebenhilfe Türkei“ bei der Isbank Berlin (BLZ 10130600) auf das Konto mit der Nummer 0004403010 eingezahlt werden. Bei dem Beben in der Südosttürkei waren 167 Menschen gestorben, 520 wurden verletzt. dpa

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben