Berlin : Kurzmeldungen

-

AUS DEN BEZIRKEN

Gedenktafel für Döblin

Charlottenburg. Eine Gedenktafel für Alfred Döblin (18781957) wird heute um 17 Uhr am Kaiserdamm 28 in Charlottenburg enthüllt. Der Schriftsteller, Dramatiker und Essayist („Berlin Alexanderplatz“) hatte dort bis zur Emigration 1933 gewohnt und als Arzt praktiziert; einige seiner Werke fielen der Bücherverbrennung durch die Nazis zum Opfer. Zum Festakt kommen unter anderem Senatskanzlei-Chef André Schmitz und Döblins Sohn Claude. Die Stiftung Preußische Seehandlung hat die Tafel finanziert. CD

Wohnen an der Trabrennbahn

Karlshorst. Nach Plänen der Projektentwicklungsgesellschaft Treuhand Immobilien (TLG), sollen die Bauten nördlich der Trabrennbahn Karlshorst einem neuen Stadtteil weichen. Auf einer rund 40 Hektar großen Fläche zwischen der Bahntrasse und der Trabrennbahn entsteht der „Wohnpark Karlshorst“ mit Einfamilien-, Doppel- und Reihenhäusern, dazwischen Grünanlagen, Gärten und kleine Teiche. Eine Promenade wird das neue Viertel vom Pferdesportgelände trennen. Der Bezirk erarbeitet zurzeit den in zwei Teile gegliederten Bebauungsplan. Allerdings muss das Land Berlin einer Veränderung des Flächennutzungsplanes zustimmen, der bisher in dem Bereich östlich der Treskowallee lediglich eine Sport- und Freizeitnutzung vorsieht. Das Bezirksamt rechnet mit einem Baubeginn für die rund 500 Wohneinheiten im Frühjahr 2004. Bis dahin soll auch die Zukunft der Trabrennbahn Karlshorst geklärt sein. bey

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben