Berlin : Kurzmeldungen

-

POLIZEINACHRICHTEN

Frau niedergestochen

Marzahn. Ein Haus in der Pekrunstraße wurde gestern am frühen Abend Schauplatz eines Familiendramas, dass sich nach ersten Berichten noch widersprüchlich darstellte. Eine 18-jährige Frau war dort gegen 18 Uhr durch Messerstiche lebensgefährlich verletzt worden. Offenbar hatte es zuvor eine familiäre Auseinandersetzung gegeben, hieß es in einer ersten Meldung der Polizei. Der Täter sei flüchtig, eine Mordkommission ermittle. Allerdings erlitt die junge Frau bei dem Streit auch Brandverletzungen im Gesicht. Wie die Feuerwehr bestätigte, sei das Opfer, dessen Alter sie mit 19 Jahren angibt, mit Verbrennungen zweiten Grades ins Unfallkrankenhaus Marzahn gekommen. ac

Falscher Bombenalarm

Tegel. Wegen eines Bombenalarms im Flughafen Tegel wurden die Zufahrt zur Haupthalle und die Halle selbst gestern Mittag für rund 45 Minuten gesperrt. Mitarbeiter eines der Flughafengeschäfte hatten eine herrenlose Einkaufstüte entdeckt, in der ein mit Plastikband verklebtes Paket steckte. Spezialisten untersuchten das Paket und gaben gegen 13.30 Uhr Entwarnung. Das Paket enthielt lediglich eine Flasche Wein. weso

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar