Berlin : Kurzmeldungen

-

POLIZEINACHRICHTEN

Gefährliches Bad im Kanal

Kreuzberg. Beim Schwimmen im Landwehrkanal wäre ein betrunkener Mann am Samstagabend fast ertrunken. Wie die Polizei mitteilte, war er von einer Brücke ins Wasser gesprungen und hatte versucht, zum Ufer zu schwimmen. Dabei geriet er jedoch unter Wasser. Ein Passant, der den Vorfall beobachtet hatte, sprang hinterher und zog den Mann aus dem Wasser.dpa

Mithäftling angegriffen

Tegel. Ein wegen mehrfachen Mordes verurteilter Mann hat gestern in der Haftanstalt Tegel einen Mitinsassen angegriffen und lebensgefährlich verletzt. Das Opfer liege im Koma, sagte Justizsprecherin Andrea Boehnke. Über die Art der Verletzungen, die verwendete Tatwaffe und den Grund des Streits gab es noch keine Angaben. Der Täter verbüßt eine lebenslange Haftstrafe mit anschließender Sicherheitsverwahrung. ac

Tödlicher Verkehrsunfall

Marzahn. Offensichtlich wegen überhöhter Geschwindigkeit eines jungen Autofahrers starb ein 51 Jahre alter Mann im Straßenverkehr. Um 5.34 Uhr hatte der 27-Jährige auf einer Unebenheit in der Bitterfelder Straße die Kontrolle über seinen Wagen verloren und war frontal auf der Gegenfahrbahn mit dem BMW des 51-Jährigen zusammengestoßen. Der Unfallverursacher wurde schwer verletzt, sein 27 Jahre alter Beifahrer leicht. Ha

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar