Berlin : Kurzmeldungen

-

POLIZEINACHRICHTEN

Räuber stach mit Messer zu

Neukölln. Eine 21-jährige Verkäuferin eines Asia-Supermarktes in der Sonnenallee ist gestern Morgen durch mehrere Messerstiche verletzt worden. Ein noch unbekannter Jugendlicher zwischen 14 und 16 Jahre hatte die Verkäuferin unter einem Vorwand in einen hinteren Raum gelockt. Dort stach er mehrmals in den Oberkörper der Frau und verlangte Geld und Telefonkarten. Die Schwerverletzte schleppte sich bis zur Kasse und übergab sie ihm. tabu

Feuer im Seniorenheim

Neukölln. Mit lebensgefährlichen Brandverletzungen ist gestern früh ein 82-jähriger Bewohner eines Seniorenheims am Mariendorfer Weg ins Krankenhaus gekommen. Ein 21-jähriger Pfleger hatte Brandgeruch bemerkt. Aus dem Bett des 82-Jährigen schlugen bereits Flammen. Die Feuerwehr löschte den Brand im dritten Obergeschoss schnell. Vermutlich hatte der Mann im Bett geraucht, hieß es gestern bei der Polizei. tabu

Zwei Mal ertappt

Gleich zwei Mal in einer Woche ist eine 46-Jährige, die mit gefälschtem Führerschein unterwegs war, in eine Verkehrskontrolle geraten. Bei der ersten Überprüfung am Mittwoch wurde sie gestoppt, weil sie mit einem unversicherten Auto unterwegs war. Am Donnerstag war sie mit einem anderen Auto unterwegs und wies einen gefälschten Führerschein aus Fuerteventura vor. dpa

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben