Berlin : Kurzmeldungen

-

POLIZEINACHRICHTEN

Massenschlägerei

Neukölln. Bei einer Massenschlägerei unter verfeindeten jungen Ausländern an der Sonnenallee/Ecke Fuldastraße gab es am späten Sonnabend mehrere Verletzte. 70 Jugendliche seien mit Fäusten und Waffen aufeinander losgegangen, hieß es in ersten, noch unbestätigten Berichten. Die Polizei rückte mit zwei Hundertschaften aus.cs

Am Schloss gezündelt

Pankow. Unbekannte haben am Sonnabend versucht, an einem Nebengebäude des Schlosses Niederschönhausen Feuer zu legen. Ein Brand brach jedoch nicht aus. Das Gelände ist durch einen Bauzaun abgesichert. Als Spaziergänger an diesem eine Strickleiter bemerkten, alarmierten sie die Polizei. In dem leerstehenden, eingerüsteten Gebäude entdeckten die Beamten einen vollen Benzinkanister neben aufgehäuftem Holz. Von dort führte eine Schnur ins Freie, die mit einer brennbaren Flüssigkeit getränkt war. Nach Angaben von Experten waren diese Vorbereitungen aber laienhaft. Ha

Rentnerin half Schmugglern

Hellersdorf. Eine 69-jährige Rentnerin hat in ihrer Wohnung in der Cottbusser Straße 40 000 unversteuerte Zigaretten im Auftrag von Schmugglern gebunkert. Nach einem Hinweis beschlagnahmte die Polizei am Freitagabend die Schmuggelware. Als Hintermänner wurden drei polnische Männer festgenommen. In ihrem Auto fand die Polizei weitere Schmuggelzigaretten. Sie hatten der alten Frau für die Aufbewahrung der Zigarettenstangen Geld geboten.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben