Berlin : Kurzmeldungen

-

POLIZEINACHRICHTEN

Wirt stach Gast nieder

Lichtenberg. Mit einem Springmesser stach Donnerstag der 57-jährige Wirt eines Musik-Cafés an der Scheffelstraße einen 17 Jahre alten Gast nieder. Der Wirt warf ihm vor, er habe bei ihm Schnaps gestohlen, was der Jugendliche aber abstritt. Daraufhin griff der Wirt zum Messer und rammte es seinem Gast in die Brust. Der Verletzte schleppte sich aus dem Lokal, brach dann auf der Straße zusammen. Der Täter flüchtete - nicht ohne zuvor seine Kneipe abzuschließen. Er wurde kurze Zeit später an der Möllendorffstraße festgenommen.weso

Streit um Spielschulden

Schöneberg. Im Streit um nicht bezahlte Spielschulden erlitt in der Nacht zu Donnerstag ein 48-jähriger Wohnungsloser schwere Stichverletzungen. Ein Passant fand den Verletzten gegen 22.30 Uhr an der Langenscheidtstraße. Er hielt ein Küchenmesser in der Hand, konnte aber nichts zum Tathergang sagen. Dazu war er zu betrunken. Er kam ins Krankenhaus. Nachdem er ausgenüchtert war, weigerte er sich, den Täter zu nennen. Die Ermittlungen der Polizei ergaben aber, dass Spielschulden Grund für die blutige Auseinandersetzung waren.weso

Skater blockieren Innenstadt

Mitte. Durch einen Lauf von rund 1000 Inline-Skatern werden am Freitag ab 20 Uhr weite Teile der Innenstadt zeitweise bis 22 Uhr gesperrt sein. Im Rundkurs liegen Straßen in Mitte, Kreuzberg, Schöneberg und Tiergarten. Betroffen sind zunächst die Alexanderstraße, die Heinrich-Heine-Straße, der Mehringdamm, die Manteuffelstraße, der Sachsendamm, die Martin-Luther- Straße, der Fehrbelliner Platz, der Adenauer Platz, der Kurfürstendamm, der Wittenberg- und der Nollendorfplatz, die Bülow- und Potsdamer Straße, das Schöneberger Ufer sowie die Friedrichstraße. Tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben