Berlin : Kurzmeldungen

-

KURZ NOTIERT

Pankow vergibt Freilichtbühne

Das Bezirksamt Pankow sucht einen Betreiber für die Freilichtbühne Weißensee. Bis zum 31. August können im Interessebekundungsverfahren Konzepte beim Kulturamt des Bezirks eingereicht werden. Der künftige Betreiber soll die Traditionsbühne im Park am Weißen See als Kulturstätte erhalten. Das Bezirksamt hatte im Mai entschieden, die Bühne mit einer Kapazität von bis zu 3000 Zuschauern nicht länger in kommunaler Trägerschaft fortzuführen. Weitere Informationen gibt es unter der Telefonnummer 42401066. Tsp

Straßen für Hotelbau gesperrt

Am Sonnabend und Sonntag wird die Budapester Straße zwischen Breitscheidtplatz und Nürnberger Straße Richtung Nürnberger Straße voll gesperrt. Für die Erweiterung des Hotel Palace wird der nach Angaben des Hotels zweitgrößte Baukran Europas aufgestellt. Eng wird es auch auf der Oranienburger Straße in Mitte. Weil die BVG dort an den Gleisen der Straßenbahn baut, wird die Oranienburger Straße vom 26. Juli bis zum 21. September zur Einbahnstraße Richtung Hackescher Markt. Ein Abschnitt wird voll gesperrt. kt

Luxuswohnung zu besichtigen

Die erste Tür zu den wohl teuersten Berliner Stadtwohnungen am Potsdamer Platz steht offen: In den Parkside Apartments des neuen BeisheimCenters ist auf rund 300 Quadratmetern eine Musterwohnung eingerichtet. Den Kaufinteressenten – gedacht ist an vermögende Geschäftsleute aus aller Welt – erwartet neben Traumausblicken eine „intelligente Wohnung“, in der sich elektronische Geräte von nah und fern per Handy steuern lassen. Der Quadratmeter Luxus soll zwischen 6200 und 9500 Euro kosten. dpa

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben