Berlin : Kurzmeldungen

-

STADTMENSCHEN

Alkoholfrei

Unten, in der Ausstellungshalle, zogen sich junge, durchtrainierte Sportler an einer Kletterwand hoch. Im ersten Stock, wurden Prosecco, Wein und Häppchen gereicht. Oben standen auch durchtrainierte Leute, aber die griffen nach Wasser. In der MercedesNiederlassung am Salzufer fand am Samstagabend die Istaf Get-together-Party statt, und die meisten Prominenten kamen aus dem Bereich Sport. Viele mussten am Sonntag noch beim Istaf starten, da war Alkohol tabu. Maurice Greene , der Weltklasse-Sprinter aus den USA, fünfmaliger Weltmeister, zweimaliger Olympiasieger, beobachtete interessiert, wie sein Teamkollege Jon Drummond , der Staffel-Olympiasieger, im Modell eines Formel-1-McLaren- Mercedes saß und wild am Lenkrad kurbelte. Ein paar Minuten später hatte Greene dann seinen Auftritt im ZDF. Das „Aktuelle Sportstudio“ schaltete live in die Mercedes- Niederlassung, wo ZDF-Sportchef Wolf- Dieter Poschmann mehrere Leichtathletik- Stars interviewte, darunter auch Greene. Auch Ingo Schultz aus Hamburg, der Vize-Weltmeister über 400 Meter, war zur Party gekommen, ebenso Martin Buß , Weltmeister im Hochsprung, und Boris Henry , der Dritte der Europameisterschaft 2002 im Speerwerfen. Die ausgestellten Nobelkarossen wurden auch ausgiebig von Allen Johnson , Olympiasieger über 110 Meter Hürden, begutachtet. Unter den Gästen waren auch die beiden Haupt-Gesellschafter der neuen Istaf Leichtathletik-Veranstaltungs GmbH (LVG), Werner Gegenbauer und Gerhard Janetzky . Ohne diese beiden würde es das Istaf gar nicht mehr geben. Die alte Istaf GmbH wurde bekanntlich insolvent. fmb

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar