Berlin : Kurzmeldungen

-

KURZ NOTIERT

Narkosearzt angezeigt

Die Ermittlungen gegen einen Chefarzt der Zentralklinik Emilvon-Behring in Zehlendorf wurden ausgeweitet. Nun untersucht die Staatsanwaltschaft auch die Rolle eines Anästhesisten, der bei den Operationen, zu denen der Chefarzt mehrfach zu spät gekommen sein soll, die Narkose durchführte. Ein Klinikmitarbeiter habe außer dem Chefarzt auch den Narkosearzt angezeigt, sagte Justizsprecher Björn Retzlaff. Es werde unter anderem geprüft, ob der Anästhesist die Patienten hätte aufwecken müssen, wenn der Operateur sich verspätete. Die Hauptperson der Ermittlungen bleibe aber der Chefarzt.I.B.

Klage gegen Passagiergebühr

Der Streit um die Passagiergebühren wird nun vor Gericht fortgesetzt. Die Betriebsgesellschaften der Flughafen-Holding haben die Luftfahrtbehörden in Berlin und Brandenburg verklagt. Die Behörden hatten es abgelehnt, die Passagiergebühren zum 1. April 2003 um drei Euro zu erhöhen und nur eine Steigerung um einen Euro zum 1. August genehmigt. Sie stützten sich dabei auf ein Gutachten, wonach nur ein Drittel des geforderten Zuschlags gerechtfertigt ist. du-

Badeverbot im Halensee

Das Freibad Halensee hat die Badesaison schon am Freitag statt am Sonntag beenden müssen, weil der Grenzwert für E.coli-Bakterien überschritten worden ist. Das Bezirksamt Charlottenburg-Wilmersdorf ordnete ein Badeverbot an und stellte auch Schilder an der Liegewiese auf. Fäkalkeime sind im Halensee seit langem ein Problem. CD

0 Kommentare

Neuester Kommentar