Berlin : Kurzmeldungen

-

KURZ NOTIERT

Mann würgt Jungen

Ein 61jähriger Mann hat am Dienstagnachmittag im Mackebenweg in Neukölln-Rudow einen elfjährigen Jungen vom Rad gestoßen, auf sein Grundstück gezogen und gewürgt. Nachbarn griffen ein und befreiten den Jungen, teilte die Polizei mit. Der Mann sei der Polizei bereits wegen Beleidigung und Bedrohung bekannt. Das Kind erlitt Kratzer und klagte über Schluckbeschwerden. Sein Peiniger wurde in die geschlossene Psychiatrie gebracht. Heute soll über eine dauerhafte Einweisung entschieden werden. dpa

Polizei vergaß Zeugen

Sieben Jugendliche sollen am Sonntagabend „Sieg Heil“ grölend das Kreuzberger Paul-Lincke-Ufer entlanggelaufen sein. Dies meldete ein Zeuge dem Notruf 110. Der Staatsschutz ermittelt. Dessen Arbeit wird allerdings erschwert, weil keine Zeugenaussagen vorliegen. Es wollten zwar genügend Zeugen noch am Sonntag aussagen, doch den ermittelnden Beamten war nicht mitgeteilt worden, dass der Anrufer und weitere Zeugen in der Nähe des Einsatzortes auf sie warteten.tabu

Totes Baby: Hinweis-Telefon

Ab sofort können bei der Polizei auch anonyme Hinweise zum Fall des toten Säuglings unter der Telefonnummer 4664-327320 abgegeben werden. Der Junge war vergangenen Dienstag in einem Gebüsch auf dem Spielplatz an der Bendastraße erdrosselt aufgefunden worden. tabu

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben