Berlin : Kurzmeldungen

-

POLIZEINACHRICHTEN

Fahrschulauto ausgebrannt

Steglitz. Erste Bewährungsprobe für einen 17-jährigen Fahrschüler: Ein 57-Jähriger hatte am Freitagabend gegen 20.10 Uhr am Knausplatz einem Opel die Vorfahrt genommen. Dieser Wagen schleuderte gegen einen haltenden Fahrschul-VW, der dadurch in Brand geriet. Fahrschüler und -lehrer blieben unverletzt, in den anderen beteiligten Fahrzeugen wurden drei Menschen leicht verletzt. Nur der 57-jährige Unfallverursacher musste mit schwereren Verletzungen ins Krankenhaus. Ha

Alkohol am Lenker: Unfall

Reinickendorf. Ein Motorrollerfahrer verunglückte am Sonnabend früh gegen 4.40 Uhr auf der Scharnweberstraße. Nach einem Überholmanöver verlor er die Kontrolle und schleuderte gegen ein geparktes Auto. Andere Fahrzeuge waren in den Unfall nicht verwickelt. Der 38-Jährige erlitt einen offenen Schienbeinbruch und Prellungen. Als Polizisten den Unfall aufnahmen, bemerkten sie Alkoholgeruch. Ihm wurde im Krankenhaus eine Blutprobe entnommen und daraufhin der Führerschein entzogen. Ha

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben