Berlin : Kurzmeldungen

-

POLIZEINACHRICHTEN

Polizisten verprügelt

Steglitz. Erhebliche Verletzungen erlitten in der Nacht zu gestern eine 20-jährige Polizeiobermeisterin und ein 31-jähriger Polizeiobermeister des Abschnitts 45 bei einem Einsatz an der Schildhornstraße. Sie wurden von zwei Betrunkenen angegriffen. Dem Polizisten wurde durch einen Faustschlag ins Gesicht das Jochbein gebrochen. Schon im Treppenhaus fiel ein 35-Jähriger über den Obermeister her. Mit seiner Kollegin überwältigte er den Angreifer. Beide gingen dann in die Wohnung, wo sich außer der 27-jährigen Mieterin noch fünf 27 bis 34 Jahre alte, angetrunkene Männer aufhielten. Während die Polizisten die Anwesenden befragten, griff sie plötzlich ein betrunkener 29-Jähriger aus Neukölln an. Dabei wurde die Obermeisterin durch mehrere Fußtritte verletzt. Die beiden Angreifer mussten zur Blutprobe. Die Beamten waren Dienstag gegen 23 Uhr von einem Anwohner gerufen worden. Dieser dachte wegen des lauten Streits an einen Fall von häuslicher Gewalt. Das stellte sich aber später als Irrtum heraus. weso

Mutmaßlicher Mörder gefasst

Tiergarten. Vermutlich von seinem Untermieter wurde der 51-jährige Mann erschlagen, dessen Leiche, wie berichtet, Dienstag früh in einer Wohnung an der Invalidenstraße gefunden worden war. Der 45-jährige Verdächtige wurde am Mittwoch festgenommen. Zur Tatzeit waren Täter und Opfer offenbar betrunken. Der 45-Jährige behauptet, er könne sich nicht erinnern, was in der Nacht passiert sei, sagte ein Kripo-Beamter. weso

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben