Berlin : Kurzmeldungen

-

POLIZEINACHRICHTEN

Zwei Verkehrstote

Spandau/Reinickendorf . Wenige Stunden nach einem Verkehrsunfall ist Mittwochmorgen ein 37-jähriger Autofahrer seinen Verletzungen erlegen. Der Spandauer konnte Dienstagabend auf dem Seegefelder Weg nicht ausweichen, als ihm auf seiner Spur ein Wagen entgegenkam. Dem Fahrer passierte nichts. Am Mittwoch ist zudem ein 51-jähriger Fußgänger in Reinickendorf bei einem Unfall tödlich verletzt worden. Der Mann wurde am späten Nachmittag beim Überqueren des Zabel-Krüger-Damms vom Wagen einer 23-Jährigen erfasst.dpa/Tsp

Fataler Sturz nach Radrennen

Friedrichshain. Nach einem Sturz vom Rad in der Nacht zu Mittwoch schwebt ein 46 Jahre alter Radfahrer in Lebensgefahr. Der Mann fuhr in der Warschauer Straße bei hoher Geschwindigkeit über eine rote Ampel und streifte einen 19 Jahre alten Fußgänger. Der Radfahrer stürzte, erlitt lebensgefährliche Kopfverletzungen. Er trug keinen Helm. Zuvor hatte er sich ein Rennen mit einem 35-Jährigen geliefert. Ha

Erneut Mahnmal geschändet

Mitte. Das Jüdische Mahnmal an der Putlitzbrücke in Tiergarten ist erneut geschändet worden. Es wurde mit Farbstiften beschmiert, Täter wollten auch ein Hakenkreuz einritzen. Erst Montagnacht war ein Gedenkstein in Mitte bemalt worden. kög

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben