Berlin : Kurzmeldungen

-

POLIZEI–NACHRICHTEN

Zwei Fußgänger angefahren

Tiergarten/Neukölln. Zwei Männer sind am Sonntagabend von Autos angefahren worden. Ein 47-jähriger angetrunkener Mann lief bei „Rot“ über die Straße Alt-Moabit in Höhe Jagowstraße. Dabei erfasste ihn ein Volvo. Der Fußgänger erlitt lebensgefährlichen Kopf- und Beinverletzungen. Zu dicht am Fahrbahnrand stand ein 60-Jähriger, der die Neuköllnische Allee überqueren wollte. Er stieß mit dem Kopf gegen einen fahrenden Lkw. tabu

5000 Euro Belohnung

Kladow. Die Polizei hat für Hinweise auf die Entführer einer 66-Jährigen eine Belohnung von 5000 Euro ausgesetzt. Wie berichtet, hatten die Räuber die Frau vor ihrer Villa überfallen, sie verschleppt und in einer Gartenlaube gefesselt zurückgelassen. Dort war sie nach sieben Stunden befreit worden. Zu den Tätern fehlt jede Spur. Die Kripo fragt: Wer hat am Abend des 10. November zwei Osteuropäer zu Fuß an der Uferpromenade in Kladow gesehen? Wer hat gesehen, wie die beiden Männer in der Nacht den roten VW-Passat an der Soorstraße abstellten? Hinweise unter 4664-327174. Ha

Straße des 17. Juni gesperrt

Tiergarten. Die Straße des 17. Juni ist ab Dienstag, 8 Uhr, wegen der Vorbereitungen für eine Wintersportveranstaltung am Brandenburger Tor bis Donnerstag, 22 Uhr, in Richtung Großer Stern zwischen Ebert- und Entlastungsstraße gesperrt. Am Mittwoch ist der Abschnitt in beide Richtungen gesperrt. Bü.

Funkwagen fuhr Rentner an

Schöneberg. Ein 66-jähriger Mann ist am Montag an der Einem- Ecke Kurfürstenstraße von einem Polizeiwagen angefahren worden. Die Beamten waren mit Blaulicht zu einem Einsatz in der Körnerstraße unterwegs, wo aus einem Comupterladen ein Diebstahl gemeldet worden war. Der Mann überquerte bei grünem Licht die Fußgängerampel, als er gegen 16.10 Uhr vom Funkwagen erfasst wurde. Der 66-Jährige kam mit einer Platzwunde am Kopf ins Krankenhaus. Den Einsatz übernahm eine Zivilstreife, der Dieb konnte aber flüchten. Tsp

Fußgänger überfahren

Charlottenburg. Ein Fußgänger ist am Montag auf der Heerstraße getötet worden. Er wollte gegen 17.20 Uhr den Fahrdamm überqueren, als er von einem Auto erfasst wurde. Bei Redaktionsschluss war die Identität des Mannes noch unbekannt, da er ohne Papiere unterwegs war. Die Fahrerin kam mit einem Schock ins Krankenhaus. Tsp

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar