Berlin : Kurzmeldungen

Sabine Beikler

HINTER DEN KULISSEN

So eine Gelegenheit lässt sich Thomas Flierl nicht entgehen: Als der PDS-Wissenschaftssenator am Donnerstag die Kantine des Abgeordnetenhauses besuchte, sah er dort viele Studierende, die er von den Besetzungen seines Büros und der PDS-Parteizentrale her kannte. Sie saßen mit der CDU-Wissenschaftsexpertin Monika Grütters zusammen. Thomas Flierl ging an deren Tisch und klärte die Studierenden darüber auf, dass die CDU der Einführung von Studiengebühren nicht sehr abgeneigt ist. Da gab es lange Gesichter am Tisch – und Thomas Flierl zog befriedigt von dannen.

Grünen-Abgeordnete Lisa Paus begleitete ihren Vater zur Verleihung des Bundesverdienstkreuzes. Im Landratsamt von Emsbüren wurde Maschinenhersteller Hermann Paus für sein gesellschaftspolitisches und unternehmerisches Engagement ausgezeichnet. Doch darauf musste Vater Paus eineinhalb Jahre warten. Verhindert haben das Parteifreunde seiner Tochter: Als das Land seine Honoratioren-Vorschläge beim Bundespräsidenten einreichte, haben die niedersächsischen Grünen darauf gepocht, dass jetzt erst mal Frauen berücksichtigt werden. Familienbande hin oder her: Ohne Quote läuft bei den Grünen nichts.

Häufig wird FDP-Innenpolitiker Alexander Ritzmann gefragt, warum er seine Sportkarriere zugunsten der Politik an den Nagel gehängt habe. Der 30-Jährige antwortet darauf stets, dass Medienberichte von seinem Bruder Constantin handeln: Der 23-Jährige gilt zurzeit als großes deutsches Football-Talent. Zurzeit spielt Constantin Ritzmann Football an einem amerikanischen College. Sein Bruder, der FDP-Politiker, hat selbst Football gespielt. Er freut sich über den Erfolg des Bruders, vergisst aber nicht, darauf hinzuweisen, dass er ihn früher trainiert hat. Schließlich seien beide im strategischen „Rasenschach“, wie Football genannt wird, begabt. Nur bleibt der eine auf dem Boden, während der andere in die Politik gegangen ist.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben