Berlin : Kurzmeldungen

-

POLIZEI–NACHRICHTEN

Raubüberfall ohne Beute

Zehlendorf. Der 18-Jährige hatte kein Geld dabei – das wollten die beiden Räuber aber nicht glauben. An einer Bushaltestelle im Lupsteiner Weg griffen sie ihrem Opfer am Sonntagabend in die Tasche und schlugen ihm mehrmals ins Gesicht. Danach flüchteten die Täter ohne Beute. Der 18-Jährige kam mit einem doppelten Kieferbruch ins Krankenhaus. tabu

Fahrer mit Messer attackiert

Mitte. Der 52-jährige Mann war am Sonntagabend gerade beim Rückwärtseinparken auf einem Parkplatz am Alexanderplatz, als plötzlich zwei Männer vor dem Wagen standen. Einer der Täter riss die Tür auf und schlug dem Fahrer mehrmals mit der Faust ins Gesicht. Die Räuber entrissen ihrem Opfer das Handy. Als der Fahrer zurücksetzte, stach einer der Männer mit einem Messer nach ihm und streifte ihn am Hinterkopf. Die Täter flüchteten in Richtung Otto-Braun- Straße. Der Fahrer blieb leicht verletzt zurück. tabu

Im Fahrstuhl überfallen

Weißensee. Tatort Fahrstuhl: Als eine 45-jährige Frau am Sonntagabend mit dem Aufzug in ihre Wohnung in der Falkenberger Chaussee fahren wollte, stand plötzlich ein Unbekannter vor ihr. Der Mann drückte die Frau gegen die Fahrstuhlwand, schlug ihr mehrmals mit der Faust ins Gesicht und entriss ihr die Handtasche. Er flüchtete, wie Zeugen aussagten, mit dem Auto. tabu

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben