Berlin : Kurzmeldungen

-

POLIZEINACHRICHTEN

Von SBahn überrollt

Marienfelde. Ein Mann in Sportkleidung ist am Sonnabend gegen 16.20 Uhr von einer S-Bahn erfasst und getötet worden. Er hatte am Bahnübergang Buckower Chaussee die geschlossenen Schranken missachtet. Die Buckower Chaussee war eine Stunde gesperrt, auch der S-Bahn-Verkehr nach Lichtenrade war unterbrochen. Am selben Bahnübergang war im Juni 2002 ein Radfahrer getötet worden. Auch dieser Mann hatte die geschlossenen Schranken umfahren. Wie es bei der Bahn hieß, werden 97 Prozent aller Unfälle an Bahnübergängen von Autofahrern bzw. Fußgängern verschuldet. Die Bahn trägt nur an drei Prozent der Unfälle die Schuld, technisches Versagen ist sehr selten. Seit den 80er Jahren gibt es Pläne, die vier Übergänge über die Gleise der Dresdner Bahn in Lichtenrade und Marienfelde zu beseitigen, bislang scheiterte das an den Kosten. Ha

Toter bei Wohnungsbrand

Neukölln . Bei einem Wohnungsbrand in der Böhmischen Straße ist gestern am frühen Abend ein Mann ums Leben gekommen. Eine Frau erlitt Brandverletzungen. Das Feuer war aus noch unbekannter Ursache im Hinterhaus in einer Erdgeschosswohnung ausgebrochen. Schon am Vormittag war eine Wohnung in der Sonnenallee ausgebrannt, offenbar wegen einer brennenden, im Mülleimer entsorgten Zigarettenkippe. Menschenleben waren nicht in Gefahr. Am Abend brannten dann Regale und eine Kühltruhe in einem Supermarkt am Kurfürstendamm in Grunewald. 16 Mieter wurden von der Feuerwehr in Sicherheit gebracht. ac

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben