Berlin : Kurzmeldungen

-

Eine Informationstafel verweist nun am Eingang zum Gebäudekomplex des ehemaligen Ministeriums für Staatssicherheit in der Lichtenberger Normannenstraße auf die unselige Geschichte dieses Hauses. Die Bundesbeauftragte für die StasiUnterlagen, Marianne Birthler (Foto), äußerte am Donnerstag bei der offiziellen Übergabe Genugtuung darüber, dass sie sich mit PDS-Bezirksbürgermeisterin Christina Emmrich auf den Text einigen konnte. Er lautet: „Hier befand sich von 1950 bis 1990 das Ministerium für Staatssicherheit der DDR. Es sicherte durch politische Willkür, Terror und Überwachung der Bevölkerung die Diktatur der SED. Am 15. Januar 1990 besetzten Bürgerinnen und Bürger diesen Gebäudekomplex.“ In einer eigens einberufenen Arbeitsgruppe des PDS-dominierten Lichtenberger Bezirksparlaments hatte es im Vorfeld vor allem wegen des verwendeten Begriffs „Terror“ heftige Debatten gegeben. Foto: Ulli Winkler

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar