Berlin : Kurzmeldungen

-

POLIZEINACHRICHTEN

Einbruch in Ufa-Fabrik

Tempelhof. Ein 43-Jähriger hat sich bei einem Handgemenge mit Einbrechern offensichtlich selbst ins Bein geschossen. Der Mann hatte auf dem Gelände des alternativen Kulturprojektes „Ufa-Fabrik“ an der Viktoriastraße in Tempelhof zwei Einbrecher ertappt, die sich dort seit einiger Zeit herumgetrieben und zuvor schon die Bäckerei der Ufa-Fabrik aufgebrochen hatten. Dieser Einbruch war dem Angestellten eine Stunde zuvor gegen 1 Uhr früh aufgefallen, deswegen hatte er sich vermutlich bewaffnet. Eher durch Zufall traf er die beiden Täter später tatsächlich auf dem unübersichtlichen Gelände wieder. Ob der 43-Jährige die Waffe legal bei sich trug, konnte die Polizei am Sonnabend noch nicht klären. Die beiden Einbrecher konnten unerkannt flüchten. Sie sind etwa 20 Jahre alt und sportlich. Ha

Jugendliche festgenommen

Pankow. Ein 17-jähriger Schweizer ist in der Nacht zum Samstag am S-Bahnhof Schönholz Opfer eines Raubüberfalls geworden. Nach Polizeiangaben war er von vier Jugendlichen angegriffen worden. Als er flüchtete, verfolgten ihn zwei Täter mit dem Fahrrad, schlugen ihn zusammen und raubten ihm unter anderem die Geldbörse. Wenig später konnte die Polizei drei Verdächtige im Alter zwischen 15 und 18 Jahren festnehmen. Ein 16-Jähriger ist noch flüchtig. Das Opfer kam mit Kopfverletzungen ins Krankenhaus. Ha

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben