Berlin : Kurzmeldungen

-

POLIZEINACHRICHTEN

Wieder Hotel überfallen

Nach einer Serie von Überfällen auf Hotels haben am Donnerstag erneut Unbekannte eine Gästeunterkunft beraubt. Vier maskierte Männer schlugen den 45-jährigen Nachtportier am Morgen in der Hotelrezeption in Schöneberg nieder und zwangen ihn zur Herausgabe der Tageseinnahmen, teilte die Polizei mit. Der Portier wurde leicht verletzt. Einen Zusammenhang zu den Überfallen auf drei Hotels in der Nacht zum Dienstag sah die Polizei jedoch nicht. Die Täter seien vermutlich Türken oder Araber, hieß es. Einer trug eine dunkle Wollmütze, ein anderer war mit einem Strumpf maskiert. Bei den jüngsten Überfällen auf drei Hotels in einer einzigen Nacht gehen die Ermittler von Serientätern aus. dpa

Schlag gegen Rotlicht-Milieu

Bei einer umfangreichen nächtlichen Aktion hat die Polizei einen großen Zuhälter-Ring ausgehoben. Sieben Verdächtige einer 30-köpfigen deutsch-türkisch-bulgarischen Bande wurden verhaftet, 22 Wohnungen und andere Räume durchsucht. Den mutmaßlichen Haupttätern aus dem Rotlicht-Milieu wird nach Angaben der Polizei vorgeworfen, Frauen nach Deutschland eingeschleust und sie mit Gewalt zur Prostitution gezwungen zu haben. dpa

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar