Berlin : Kurzmeldungen

-

POLIZEINACHRICHTEN

Messerstiche: Zwei Verletzte

Lichtenberg/Neukölln. Bei zwei Messerstechereien sind am Wochenende zwei Männer verletzt worden. Lebensgefahr bestand gestern bei beiden Opfern nicht. Am Sonnabend gegen 18 Uhr geriet ein 22-Jähriger in der Bernhard-Bästlein-Straße mit einem Mann und einer Frau in Streit, nachdem das Paar ihn angesprochen hatte. Während des Streits zog der Mann ein Messer und stach mehrmals auf den 22-Jährigen ein. Der Täter flüchtete. Das Opfer kam ins Krankenhaus. Nach Mitternacht sahen Anwohner am Reuterplatz, wie sich eine Blutspur von der Straße bis zu einer Wohnungstür zog. Sie riefen die Polizei. Die Beamten fanden in der Wohnung den 25-jährigen Mieter, der mit mehreren Stichwunden verletzt war. Er gab an, er sei mit einem ihm unbekannten Mann auf der Straße in Streit geraten. Daraufhin habe der Mann ein Messer gezogen und auf ihn eingestochen. Auch der 25-Jährige kam zur Behandlung ins Krankenhaus. Vom Täter fehlt jede Spur. tabu

Fußgänger angefahren

Dahlem. Bei einem Unfall in der Thielallee/Ecke Berliner Straße ist ein Fußgänger am Samstagabend von einer Autofahrerin erfasst worden. Er war bei „Rot“ über die Straße gegangen. Der Mann kam ins Krankenhaus. tabu

Mehr Polizeinachrichten unter:

www.meinberlin.de/polizeiticker

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar