Berlin : Kurzmeldungen

-

POLIZEINACHRICHTEN

Tödliche Messerstecherei

Neukölln. Nach einem Streit gingen zwei arbeitslose Männer mit Messern aufeinander los. Der 37-Jährige wurde dabei getötet, der 25-jährige Mieter der Wohnung erlitt lebensgefährliche Verletzungen. Worum es bei dem Streit zwischen dem Deutschen und dem Kroaten ging, weiß die Mordkommission nicht, klar ist nur, dass weitere Personen bei der Bluttat in der Wohnung an der Hermannstraße nicht dabei waren. Ein Ergebnis der Blutprobe liegt noch nicht vor. Wie es bei der Kripo hieß, soll es aber keine längere Zecherei zuvor gegeben haben. Ha

Avus gesperrt

Am Mittwoch gegen 10 Uhr wird die Avus zwischen Hüttenweg und Nikolassee kurzfristig gesperrt. Grund: Auf dem Sprengplatz der Polizei wird Munition vernichtet.ddp

Jugendliche verprügelt

Marzahn. In der Nacht zum Dienstag sind in Marzahn 15- bis 18-jährige Jugendliche von jungen Männern verprügelt worden. Dabei erlitten einige Jugendliche Verletzungen im Gesicht, darunter Nasenbeinbrüche, teilte die Polizei mit. Die Jugendlichen hatten Parolen wie „Nazis raus“ gegrölt. Die Angreifer im Alter von 18 bis 22 Jahren schlugen daraufhin zu. dpa

Überfall mit Elektroschocker

Treptow. Zwei 18 und 20 Jahre alte Männer haben in der Schnellerstraße einen 18-Jährigen mit einem Elektroschocker bedroht. Sie stießen ihn nieder und beraubten ihn. Die Täter wurden gefasst. Sie sind der Polizei bereits bekannt. ddp

Mehr Polizeinachrichten unter:

www.meinberlin.de/polizeiticker

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben