Berlin : Labyrinthgarten am Schlossplatz vorgeschlagen

-

Auf dem Schlossplatz soll nach einem Vorschlag von Landschaftsarchitekten der weltweit größte begehbare Labyrinthgarten entstehen. Nach dem Abriss des Palasts der Republik soll ein drei Hektar großes Labyrinth in Form eines opulenten Gartens der „fünf Sinne“ mit einem Wasserbecken und einer Humboldt-Box als Informationspavillon entstehen, wie die Initiatorin und Kulturmanagerin Tina Zickler am Mittwoch mitteilte. Welche Realisierungschance der von Museumsdirektoren und Künstlern unterstützte Vorstoß hat, ist noch offen. Die Wegstrecke werde 1,5 Kilometer betragen und eine „Attraktion für die ganze Familie“ sein, erläuterte Zickler. Neben verschiedenen Blumen, Sträuchern und Bäumen sind auch von Alexander von Humboldt importierte Zier- und Nutzpflanzen vorgesehen. dpa

Mehr Informationen im Internet:

www.labyrinthgarten-berlin.de

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben