Berlin : Läufer rennen – Autos stehen Auch Nahverkehr stockt

Berlin rennt – und steht. Rund 10 000 Läufer erwarten die Veranstalter beim „BIG-25“-Lauf am heutigen Sonntag. Start und Ziel des Rundkurses befinden sich am, beziehungsweise im Olympiastadion. Parallel zu dem 25-Kilometer-Rennen wird auch ein Zehn-Kilometer-Wettbewerb, ein Kinderlauf über rund zwei Kilometer sowie eine fünf-mal-fünf-Kilometer-Staffel stattfinden. An der Strecke werden Autofahrer dagegen im Stau stehen müssen, die BVG leitet betroffene Buslinien um, verkürzt sie oder lässt sie ausfallen. Wer auf Bahnen ausweichen will, kann ebenfalls Pech haben. Zahlreiche Baustellen führen auch heute zu erheblichen Einschränkungen im Ost-West-Verkehr.

Im Busverkehr rechnet die BVG damit, dass erst gegen 16 Uhr wieder nach Fahrplan gefahren werden kann. Die Linien 100 und 200 werden zeitweise eingestellt; Einschränkungen gibt es unter anderem bei den Linien 109, TXL und X 9 zum Flughafen Tegel sowie auf den M-Linien 19, 29, 41, 45, 46, 48, 49, 85 und den Linien 101, 104, 106, 110, 139, 147, 187, 218, 249 und 309.

Bei der U-Bahn sind weiter die Abschnitte Möckernbrücke–Gleisdreieck der U 1 und Mohrenstraße–Potsdamer Platz der U 2 unterbrochen. Auch ein Ausweichen auf die S-Bahn ist kompliziert. Zwischen Friedrichstraße und Zoo gibt es lediglich alle 15 Minuten einen Pendelverkehr, wobei man in Bellevue den Zug wechseln muss. Betroffen sind die Linien S 5, S 7 und S 75. Damit gibt es im Zentrum keinen durchgehenden Ost-West-Verkehr. kt

0 Kommentare

Neuester Kommentar